MEC N-Spur Austria - Bericht zum Jänner-Fahrtag - Teil 2 - 21. 1. 17

Dieser Eintrag befindet sich in der Kategorie Anlagenbilder, Nenngröße 1:160
werbung Wawiko - Acrylröhren-Vitrinensysteme

Im Teil 2 des heutigen Berichtes zeige ich ein paar Besonderheiten der heutigen Ausstellung, wie z. B. den Kleinserien-ÖBB Talenttriebwagen, weiters ein sehr schönes Modell der Burg "Liechtenstein" bei Mödling südlich von Wien und ein paar Impressionen vom Betrieb in British-N.

Abschließend noch ein Hinweis auf unsere nächste Sonderausstellung, diesmal in einem sehr schönen Rahmen in der Haupthalle des Südbahnmuseums Mürzzuschlag - bitte gleich vormerken für Pfingsten 2017:

http://www.mec-austria.at/suedbahnmuseum-2017.html

Beste Grüße, Phil

P. S.: Der MEC N-Spur Austria sucht neue Mitglieder!

Zur Unterstützung unseres Teams suchen wir modellbaubegeisterte Mitstreiter - wir freuen uns auf Euren Besuch!

http://www.mec-austria.at/

http://www.microwelten.de/


Wie beim großen Vorbild: Nahverkehr am Semmering mit den Talent-Triebwagen Reihe 4024 - hier ein Panorama bei Breitenstein.

Der Modellbau der Fahrzeugexperten beim MEC N-Spur Austria erreicht Industrieniveau: der ÖBB Talent-Triebwagen vorbildgerecht mit Burgenland-Werbung und dem Fahrziel "Bruck an der Leitha" in den Zugzielanzeigen.

Beim Vorbild am Semmering keinesfalls zugelassen, im Modell dennoch möglich: ein Roheisentransport mit Torpedopfannenwagen in Breitenstein.

Dieser Zug wäre viel zu schwer für die alte Ghega-Bahnstrecke, mit Nachschiebelok geht es dennoch bergwärts über die "Kalte Rinne".

In Memoriam des ehemaligen Clubobmannes und Modellbauers Franz Reidlinger soll seinem Modell der Burg Liechtenstein bei Mödling an dieser Stelle gehuldigt werden.

Dieses wunderschöne Modell in Styrodurbauweise wird im Clublokal aufbewahrt und ausgestellt - in nächster Zeit wird dazu passend von den Clubmitgliedern ein Landschaftsmodul erstellt werden, um die Burg auch auf Ausstellungen in die Modulanlage integrieren zu können.

Modellbau in British-N ist ein weiterer (wenn auch kleiner) Tätigkeitsbereich im Club: Mein britisches Micro-Layout Philton Green war auch wieder in Betrieb - hier sehen wir zwei Elektro-Diesel Class 73 mit einem Inspection Saloon.

Der Inspection Saloon wurde inzwischen im Yard abgestellt, während eine Class 122 "Bubble Car" in der Station eingetroffen ist.

In Philton Green geht es sehr beschaulich zu - nachdem der Triebwagen die Reisenden aufgenommen hat, wird er seine Fahrt in den Fiddle-Yard fortsetzen.

Zum Abschluss noch ein Blick aus etwas ungewohnter Perspektive auf die kleine Szenerie - die Rangiergleise und der Goodsyard im Hintergrund nehmen den rechten Teil des Layouts ein, während der linke Bereich mit Bahnsteig, Stationsgebäude und Stellwerk ausgefüllt ist.

Ø-Userbewertung: 1 bei 3 Bewertungen. | Zum Seitenanfang
© des Blogs bei "Phil" - jegliche weitere Verwendung (Text/Bilder) benötigt seine Zustimmung.

Bisher wurden noch keine Kommentare hinzugefügt.

Kommentare können nur durch registrierte User eingegeben werden: Einloggen oder Registrieren.


Seitenaufrufe laufender Monat: 22; Vormonat: 35; Zum Seitenanfang