Mein H0 Plan - 10. 1. 12

Dieser Eintrag befindet sich in der Kategorie Anlagenbilder, Nenngröße 1:87
werbung

Hallo,
nach langem hin und her hab ich mich dazu entschlossen meine N-Anlage zurück zu bauen und mir eine Märklin H0 Bahn aufzubauen. Nun hab ich ein wenig recherchiert und habe einen Plan entdeckt den ich an meine Bedürfnisse und Vorstellungen angepasst habe. Diesen möchte ich nun hier vorstellen.
Dargestellt werden soll ein mittlerer Bahnhof mit Dampfbetriebswerk und Güterbahnhof. Angesiedelt ist die Szene in der späten Epoche III. Dafür steht mir ein Raum von 4,3m x 4,5m zur Verfügung. Die Grundmaße der Anlage sin 3,5m x 4,3m und ist in der Mitte offen, so dass man mittendrin ist. Die Bahnsteige sind so ausgeführt, dass ein Schnellzug mit sieben Wagen plus Lok daran Platz findet.
Freu mich auf eure Kommentare!

mfg
dennis



Ø-Userbewertung: 3 bei 3 Bewertungen. | Zum Seitenanfang
© des Blogs bei "Bügelfalte" - jegliche weitere Verwendung (Text/Bilder) benötigt seine Zustimmung.


Folgende Kommentare wurden hinzugefügt:

Kommentar von harry_rail am 10. 1. 12
Hallo!
Die Idee gefällt mir sehr gut!

Gruß Harry

Kommentar von N-Freund am 10. 1. 12
...ist das nicht einem Plan "Calw" aus einem Gleisplanbuch des EJ nachempfunden ? der Plan hatte mir auch mal gefallen, leider haben sich meine Räume verkleinert...

Kommentar von Bügelfalte am 11. 1. 12
Hallo,
kann ich jetzt nicht sagen ob das der Plan Calw ist. Ich habe ihn nicht aus einem Buch. Der Plan ist mir in einem Forum aufgefallen und war mir sofort sympatisch. Ich habe ihn dann noch auf meine Bedürfnisse zurechtgestutzt. So ist bei mir eine Güterabfertigung dazu gekommen und ein DampfBw statt Diesel und EllokBw.
Da ich gerne Hauptbahnbetrieb machen möchte und lange Züge einsetzen möcht, war der Plan optimal für mich.

mfg
dennis

Kommentar von N-Freund am 11. 1. 12
Ja, zum rumfahren finde ich den Plan auch super...Ob aber für H0 die Bögen an den Bahnhofausfahrten nicht zu klein sind ? :) Masstäbliche 300mm Wagen sehen da schnell unfein aus, finde ich... :)

Kommentar von Bügelfalte am 12. 1. 12
Hallo N-Freund,
der kleinste eingbaute Radius im sichtbaren Bereich ist,mit einer Ausnahme im Güterbereich, 553,9mm. Aus diesem Grunde habe ich auch keine Bogenweichen geplant, sondern nur schlanke Weichen mir r=902,4mm. Über den Einsatz der Wagen bin ich noch in der Planungsphase. Zur Zeit stehen mir auschließlich Märklin D-Zugwagen zur Verfügung, da diese im Startset 29440 enthalten sind. Wie sich maßstäbliche Wagen in der Bahnhofseinfahrt machen wird sich zeigen. Es kann aber auch sein,dass ich bei Märklinwagen bleibe, die ja kürzer sind.

mfg
dennis

Kommentar von Tiboz am 10. 2. 12
Hm, einige vorbildfremde Probleme hat der Plan... wie kommt man links an die Abstellgleise ran? Wie eine Lok ins BW? Wozu überhaupt das BW? Wie kommt man auf den Innenring? Alles sehr unpraktikabel. Weichenstraßen überdenken, Ziehgleise einplanen... Heißt ja nicht, dass man sie benutzen muss, es sieht aber wenigstens praktikabel aus. Schaut auch bisschen zu überladen aus, ein Gleis weniger würde oben wie unten helfen...
Gut, auch auf meiner Anlage ist nicht alles optimal, versuche es gerade auszubügeln...
Gruß Mario

Kommentare können nur durch registrierte User eingegeben werden: Einloggen oder Registrieren.


Seitenaufrufe laufender Monat: 18; Vormonat: 28; Zum Seitenanfang