Jürgen W., alias "Jürgen W"

Mehr ->

Wilmsstadt, wieder eine Lücke geschloßen

Erstellt am Donnerstag, 9. August 2007, zuletzt aktualisiert am Donnerstag, 14. Februar 2008


Lange Zeit hatte ich zwischen den Gleisen eine Baulücke.
Jetzt habe ich sie geschlossen indem ich aus Rest Teilen eines Fleischmann Ringlokschuppens und drei alten Arnold Wohnhäusern eine kleine Werkhalle für Metallverarbeitung und eine kleine Eisenbahner Siedlung aufgebaut habe.


Ø-Userbewertung: (3 Bewertungen)
© des Blogs bei "Jürgen W" - jegliche weitere Verwendung (Text/Bilder) benötigt seine Zustimmung.


Beitrag bewerten:

Nur registrierte User dürfen Bewertungen vornehmen.
Einloggen | Registrieren

Werbung



Folgende Kommentare wurden hinzugefügt:

Jack am Donnerstag, 9. August 2007
Hallo Jürgen,
Das sieht spitzenmässig aus, was Du da gebaut hast, Kompliment und Note 1

Grüsse von
Paul

HWST am Donnerstag, 9. August 2007
Schön in die vorhandene Anlage, auch glaubwürdig, eingepaßt.
Deine Großanlage ist wirklich sehenswert und gibt viele Anregungen für eigene Projekte.
Grüße aus Hessen
H-W

Jürgen W am Donnerstag, 9. August 2007
Paul, Hans-Werner, Danke, man freut sich immer wenn die Anlage auch anderen gefällt.

Grüsse aus Dortmund

Schubi am Donnerstag, 9. August 2007
Tolle Anlage. Respekt !!!

Grüße aus Dortmund

Schubi

Guido L. am Donnerstag, 14. Februar 2008
Moin,
ich will gar nicht so viel schreiben, die Anlage gefällt mir sehr gut, obwohl auch im N-Bahn Bereich auffällt das der Platz nie reicht.
Die kleine Stahlbrücke auf diesen Bildern will mir nicht so recht gefallen (reine Geschmackssache) an diesen Platz würde meiner Meinung vielleicht eine Steinbrücke mit flachem Geländer besser passen, ansonsten weiter so.

Kommentare können nur durch registrierte User eingegeben werden: Einloggen oder Registrieren.


Weitere Beiträge von Jürgen W:
Ähnliche Beiträge:

Seitenaufrufe aktueller Monat: 23
Einloggen




Noch nicht registriert?

Hier kostenlos registrieren: