MEC N-Spur Austria am Brotway 2016 - Teil 1 Modulanlage - 3. 12. 16

Dieser Eintrag befindet sich in der Kategorie Anlagenbilder, Nenngröße 1:160
werbung

Hallo,

an diesem Wochenende findet im Rahmen des "Internationalen Tages der Modelleisenbahn" eine großangelegte Spur N-Ausstellung am "Brotway", der Besuchergalerie der Bäckerei Mann in Wien-Liesing statt. In diesem Rahmen haben wir seitens des MEC N-Spur Austria einen Teil unserer Modulanlage "von Türnitz bis ins Weinviertel" ausgestellt. Desweiteren ist auch das englische Layout "Philtown-Branch" im Stil der British Rail Western Region zu sehen - mehr dazu im Teil 2.

Viel Spaß mit den Bildern und

beste Grüße,

Phil

P.S.: Nachtrag: Die Ausstellung am Brotway 2016 war ein voller Erfolg, an den 3 Tagen haben wir 1320 BesucherInnen gezählt und es gab viele sehr positive Rückmeldungen zu den ausgestellten Layouts. Wir werden uns bemühen, auch im nächsten Jahr den "Tag der Modelleisenbahn" mit einer abwechslungsreichen Ausstellung zu gestalten.

http://www.mec-austria.at/


Beginnen wir den Rundgang entlang der Strecke mit der Weinviertel-Romantik, Nostalgie und moderne Traktion sind hier vereint.

Dieses Bild soll einen Einblick in die doch recht interessante Ausstellungssituation geben: während oben am "Brotway" die 2048er mit ihrem Bauzug entlangfährt, wird in der Backstube eine Etage tiefer eifrig an der Adventbäckerei gearbeitet.

Die einmaligen Eigenbaumodelle aus dem MEC N-Spur Austria dürfen natürlich nicht fehlen, hier sehen wir einen Schärdinger-Milchwagen.

Viel Eigenbau gibt es auch auf unserem neuesten Modul zu bestaunen: ein Blick über den Campingplatz "Waldesruh". Sämtliche Bauteile auf diesem Modul wie z. B. Wohnwagen, Zelte, Gebäude, auch Autos, Fahr- und Motorräder, Bäume usw. entstanden im Eigenbau, die Fahrzeuge v. a. in Papierbauweise.

Waldesruh besitzt auch eine kleine Bahnhaltestelle, die gerade vom Bauzug passiert wird.

Der Desiro-Triebwagen legt einen kurzen Halt ein, bevor die Fahrt weiter bis in den Endbahnhof Türnitz führt.

Bevor der Endbahnhof erreicht wird, muss noch ein Tunnel passiert und eine kleine Brücke überquert werden.

Noch ein paar Meter Fahrstrecke und die Endstation ist erreicht.

Fortsetzung folgt im Teil 2.

Ø-Userbewertung: 1 bei 3 Bewertungen. | Zum Seitenanfang
© des Blogs bei "Phil" - jegliche weitere Verwendung (Text/Bilder) benötigt seine Zustimmung.


Folgende Kommentare wurden hinzugefügt:

Kommentar von joka am 9. 12. 16
moin phil,

in diesen naßkalten wintertagen ist es einfach herrlich, mal wieder eine sommerliche tour von türnitz bis ins weinviertel zu unternehmen. danke für die schöne präsentation. und der gemütlich-idyllische camping mit seinem speziellen leben gefällt einfach toll.

lg
jörg

Kommentare können nur durch registrierte User eingegeben werden: Einloggen oder Registrieren.


Seitenaufrufe laufender Monat: 16; Vormonat: 35; Zum Seitenanfang