Bericht zum November-Fahrtag im MEC N-Spur Austria - 19. 11. 16

Dieser Eintrag befindet sich in der Kategorie Anlagenbilder, Nenngröße 1:160
werbung

Hallo zusammen,

für alle die schon darauf gewartet haben - heute fand in den Clubräumen des MEC N-Spur Austria wieder der monatliche Ausstellungstag statt. Zahlreiche Besucher konnten sich vom abwechslungsreichen Zugbetrieb auf der Semmeringstrecke überzeugen, auch wenn manche Anlagenteile derzeit eine geländemäßige Überarbeitung erfahren - auch Bauphasen müssen sein und die Arbeit erledigt sich nicht von alleine. Erstmalig wurden auch unsere MEC-N-Souvenirs in Form von Schlüsselanhängern und Magnetbildern angeboten. Auf dem englischen Microlayout "Philton-Green" gab es ebenfalls wieder Betrieb mit Triebwagen und Rangiereinheiten.

Viel Spaß mit den Bildern und

beste Grüße,

Phil

http://www.mec-austria.at/

http://www.mec-austria.at/brotway-2016.html


Im Bahnhof Mürzzuschlag sehen wir diese 1144er mit einem Dosto-Wendezug bei der Ausfahrt.

Ein schwerer Erzzug bestehend aus 26(!) Wagen erfordert neben dem Einsatz eines 1042/1142er-Tandems auch eine Zwischenlok Reihe 1044 - hier an der Kalten Rinne.

Ein Panorama von Breitenstein mit einem Railjet auf Talfahrt in Richtung Weinzettelfeldtunnel.

Ein schwerer Holzzug mit einer Hercules-Lok auf der Bergfahrt am Adlitzgraben.

Ein Blick auf die Clubmodule zeigt uns eine Szenerie mit Wildcampern nebst Zelt und VW-Campingbus.

Diese Class 77 passiert eben den Bahnübergang am Gerichtsberg, während zwei fabrikneue Wohnmobile vom Typ Knaus-Sun-Traveller (Eigenbau aus Papier) an der Bahnschranke warten.

Ein letzter Schnappschuss auf die beiden Wohnmobile hier beim Brückenmodul ehe sie an den neuen Besitzer (Auftragsarbeit) übergeben werden - die Kleinstserie besteht aus insgesamt nur 3 Stück (das Vorbildexemplar gibt es auch in 1:1).

British Rail Sectorisation in Era 8 gab es auf dem englischen Micro-Layout zu sehen, hier eine Class 150 DMU beim Halt in Philton Green.

Die kleine Class 08 in der Version von Network-Southeast (NSE) war mit Rangierarbeiten beschäftigt.

Dieselpower im Fiddle-Yard: die EWS Class 66 (weathered) von Graham Farish und die HHP Class 77 von Kato warten auf die nächsten Einsätze. Beide Maschinen verfügen übrigens über ausgezeichnete Fahreigenschaften.

Ø-Userbewertung: 1 bei 3 Bewertungen. | Zum Seitenanfang
© des Blogs bei "Phil" - jegliche weitere Verwendung (Text/Bilder) benötigt seine Zustimmung.


Folgende Kommentare wurden hinzugefügt:

Kommentar von Peter D. am 25. 11. 16
Einfach super!! Macht weiter so!

Kommentare können nur durch registrierte User eingegeben werden: Einloggen oder Registrieren.


Seitenaufrufe laufender Monat: 15; Vormonat: 28; Zum Seitenanfang