Eingepflasterte Rillenschienen - 23. 10. 07

Dieser Eintrag befindet sich in der Kategorie Anlagenbau, Nenngröße 1:160
werbung Wawiko - Acrylröhren-Vitrinensysteme

Liebe Modellbahnfreunde und -freundinnen,

vielen Dank für die Anregungen und natürlich auch für die Blumen. Die Frage, wie die eingepflasterten Rillenschienen entstanden sind, will ich gerne beantworten, wenn ich auch leider aus Zeitgründen keine Fotos vom Bau machen konnte.
Die Schienen selbst bestehen aus Schienenprofilen der früheren schwedischen Firma Jomo Jigs, die aber m.W. nicht mehr existiert. Man kann vermutlich jedes andere Spur N Profil für den Gleisselbstbau verwenden.
Für den eingepflasterten Bereich wurden je zwei Profile nebeneinander auf eine dünne Polystyrolplatte geklebt. Dann wurde die Strasse von beiden Seiten her und in der Mitte zwischen den Profilen mit Gips aufgefüllt. Nach etwa 12 Stunden war der Gips so weit ausgehärtet, dass das Kopfsteinpflaster mit Messingstempeln eingeprägt werden konnte. Diese Stempel entstanden aus Quadratstab, in die ich mit einem kleinen Kugelkopffräser die Negativform eines Pflastersteins hineingearbeitet habe. Nach dem endgültigen Aushärten wurde die Strasse mit einem Gemisch aus Wasser, Weißleim und schwarzer Plakatfarbe mehrfach dünn lasiert und mit geätzten Kanaldeckeln und Pollern versehen. EIne ausführliche Beschreibung der Pflasterherstellung ist unter http://www.meine-n-welt.de/Workshops/Strasse_Workshop_2.pdf abzurufen. Nachdem ich schon mit vielen Industrieprodukten für Kopfsteinpflaster experimentiert habe, musste ich feststellen, dass diese von Alfred Bernschneider entwickelte Methode zu den mit Abstand überzeugendsten Ergebnissen führte. Leider ist sie auch mit Abstand am aufwändigsten...

Beste Grüße,
Olaf



Ø-Userbewertung: 1.12 bei 9 Bewertungen. | Zum Seitenanfang
© des Blogs bei "Olaf W." - jegliche weitere Verwendung (Text/Bilder) benötigt seine Zustimmung.


Folgende Kommentare wurden hinzugefügt:

Kommentar von Roger am 23. 10. 07
Hallo Olaf,
also was ich bisher so gesehen habe ist das Ergebnis diesen Mehraufwand aber auch allemal wert!

meint
Roger

Kommentare können nur durch registrierte User eingegeben werden: Einloggen oder Registrieren.


Seitenaufrufe laufender Monat: 26; Vormonat: 34; Zum Seitenanfang