Erwin G., alias "Erwin"

Mehr ->

Von Zimmerboden nach Schrankfurt (3)

Erstellt am Montag, 26. Januar 2009, zuletzt aktualisiert am Dienstag, 27. Januar 2009


Gestern habe ich herumgespielt mit den Kamera. Zwischenseitlich hab ich auch wieder etwas gebasteld an den Anlage und habe ich verschiedene neue Fahrzeuge erworben.
Iche sammele Fahrzeuge mehrere Epochen (III, IVa/b). Beim einsatz probiere ich soviel wie möglich Epochentreu zu fahren. Af dieser weise bekommt man die notwendige Abwechselung und den freiheit viele Attraktiven modellen zu sammeln.

Viel SpaB, Erwin

Roco OBB 1044 in den gutereinsatz.
Roco OBB 1044 in den gutereinsatz.
Der alte Arnold E41 sieht doch auch nicht schlecht aus.
Der alte Arnold E41 sieht doch auch nicht schlecht aus.
Der Köf vorteilig erworben auf E-bay, und die fahreigenschaften sind erstaunlich gut.
Der Köf vorteilig erworben auf E-bay, und die fahreigenschaften sind erstaunlich gut.
Am linken Anlagenrand ist das Gebirge fast fertig gestellt. Nur die detaillierung noch. [Schöne steckdose ;-)]
Am linken Anlagenrand ist das Gebirge fast fertig gestellt. Nur die detaillierung noch. [Schöne steckdose ;-)]
Der FL BR065 mit drei Mitteleinstiegswagen von Arnold.
Der FL BR065 mit drei Mitteleinstiegswagen von Arnold.
Letztes Licht des Tages...
Letztes Licht des Tages...

Ø-Userbewertung: (10 Bewertungen)
© des Blogs bei "Erwin" - jegliche weitere Verwendung (Text/Bilder) benötigt seine Zustimmung.


Beitrag bewerten:

Nur registrierte User dürfen Bewertungen vornehmen.
Einloggen | Registrieren

Werbung



Folgende Kommentare wurden hinzugefügt:

N-nebenbahner am Montag, 26. Januar 2009
Gefällt mir sehr gut, Kompliment.

Was mir allerdings nicht gefällt, ist die Elektrifizierung. Die Gesamteindruck wie die Anlage gestaltet ist, würde ohne Strommasten stimmiger wirken.

dixie am Dienstag, 27. Januar 2009
Hallo Erwin,

das ist eine sehr schön detaillierte Anlage. Das Problem, das "N-nebenbahner" schon ansprach, habe ich auch - leere Fahrdrahtmasten. Diesem Problem werde ich ganz einfach mit festem Zwirn, sehr dünnem, schwarz isolierten Kabel oder ähnlichem zuleibe rücken. Zum Strammhalten des "Fahrdrahtes" kann man kleine Zugfedern verwenden, senkrecht am Mast. Die Pantographen der Loks sollten dann fixiert hochgefahren sein, um zumindest den Anschein der "Elektrifizierung" der Strecke zu erwecken.
Deine Köf ist süss !!! So etwas "kleines" habe ich gar nicht !

Weiterhin viel Spass und Erfolg beim gemeinsamen Hobby wünscht

Klaus (dixie)

twingo am Dienstag, 27. Januar 2009
Hi Erwin !

Sehr schöne Bilder, mit einem sehr detaillierten gesamt Eindruck der Anlage.
Zum Thema Masten bin ich der Meinung wo E - Loks fahren gehören auch Oberleitungsmasten hin.
Ich habe meine Masten auch ohne Fahrdraht aufgestellt.

Gruß Thomas

Kommentare können nur durch registrierte User eingegeben werden: Einloggen oder Registrieren.


Weitere Beiträge von Erwin:
Ähnliche Beiträge:

Seitenaufrufe aktueller Monat: 23
Einloggen




Noch nicht registriert?

Hier kostenlos registrieren: