Albrecht C., alias "tatihulot"

Mehr ->

Zwischenstand "Spillnacken Landesbahn"

Erstellt am Dienstag, 4. Mai 2010, zuletzt aktualisiert am Freitag, 7. Mai 2010


Meine kleine Anlage (1,40 x 0,60; nach dem Vorschlag von Helge Scholz "Spillnacken Landesbahn" in "Anlagenpläne mit Pfiff", Sonderheft Eisenbahnjournal 2/2006) steht in meinem Arbeitszimmer.
Im Frühling und Sommer habe ich nicht so richtig Lust, intensiv daran zu arbeiten, deswegen stelle ich sie staubgeschützt erstmal bis zum Herbst auf den Schrank und mache nur noch kleine Bastelarbeiten, z.B. Bäume, den Vor- bzw. Schrebergarten, die Boulebahn, die Sandrutsche usw., die ich dann beim Weiterbau in die Anlage integriere. Hier sind also Fotos vom "Stand der Dinge" - es gibt noch jede Menge Baustellen!

Aus der Vogelperspektive. Eine Kulisse schließt später die eigentliche Anlage vor dem "Schattenbahnhof"(!) ab.
Aus der Vogelperspektive. Eine Kulisse schließt später die eigentliche Anlage vor dem "Schattenbahnhof"(!) ab.
Blick von der Sandverladestelle Richtung Bahnhof.
Blick von der Sandverladestelle Richtung Bahnhof.
Bahnhofsvorplatz mit dem Imbiss
Bahnhofsvorplatz mit dem Imbiss
Bahnhof mit Vorplatz; im Hintergrund die Baustelle für den Garten.
Bahnhof mit Vorplatz; im Hintergrund die Baustelle für den Garten.
Blick auf das ungestaltete Sägewerksgelände, das über die Segmentdrehscheibe angefahren werden kann
Blick auf das ungestaltete Sägewerksgelände, das über die Segmentdrehscheibe angefahren werden kann
Lokschuppen hinter der Segmentdrehscheibe.
Lokschuppen hinter der Segmentdrehscheibe.
Das Achslager im Abstellbereich ist schon ganz zugewachsen ... Im Vordergrund das Zufahrtsgleis zur Sandverladung.
Das Achslager im Abstellbereich ist schon ganz zugewachsen ... Im Vordergrund das Zufahrtsgleis zur Sandverladung.

Ø-Userbewertung: (9 Bewertungen)
© des Blogs bei "tatihulot" - jegliche weitere Verwendung (Text/Bilder) benötigt seine Zustimmung.


Beitrag bewerten:

Nur registrierte User dürfen Bewertungen vornehmen.
Einloggen | Registrieren

Werbung



Folgende Kommentare wurden hinzugefügt:

N-Freund am Dienstag, 4. Mai 2010
Es gefällt mir sehr gut, was Du da baust ! Klein, kompakt, alles dran ! ...wo gibt es eigentlich das Strassenpflaster zu kaufen ?
Gruss, Bolle

tatihulot am Dienstag, 4. Mai 2010
Hallo, Bolle,

danke für dein Lob! Das Kopfsteinpflaster um den Bahnhof ist von Auhagen (lässt sich gut farblich bearbeiten); das an der Anlegestelle ist nach Alfreds Methode gemacht:
http://www.meine-n-welt.de/Workshops/workshops.html
Weitere Auskünfte auch gern per PN.

Gruß, Albrecht

VauefF am Dienstag, 4. Mai 2010
hallo Albrecht,

Klasse gemacht!!!
Es braucht keine Riesenanlage um etwas Schönes zu zeigen.

Aber "mauere" bitte noch die Tunnels aus. Das "Loch" sieht zur Zeit etwas grausam aus.
Und, die Ladungssicherung beim Langholztransporter, tztztz ;-)

lG
Volker

nasi am Freitag, 7. Mai 2010
Hallo Albrecht,
ich kenne diesen Plan schon sehr lange aus dem Anlagenbuch von G.Fromm.
Die ser hat mir schon immer sher gut gefallen und Du hast den Plan echt super umgesetzt.
Schön das einmal in "echt" zu sehen,
MfG
Torsten

Kommentare können nur durch registrierte User eingegeben werden: Einloggen oder Registrieren.


Weitere Beiträge von tatihulot:
Ähnliche Beiträge:

Seitenaufrufe aktueller Monat: 41
Einloggen




Noch nicht registriert?

Hier kostenlos registrieren: