British Railways Plankwell Yard - Scenic Section Teil 1 - 26. 3. 18

Dieser Eintrag befindet sich in der Kategorie Anlagenbilder, Nenngröße Größer als 1:87
werbung

Hallo aus Plankwell Yard,

diesmal stelle ich ein paar Fotos von der Aufarbeitung eines Ausstellungs-Layouts in British-00 (1:76) vor. Es handelt sich dabei um ein kombiniertes Strecken- bzw. Rangierlayout (Inglenook), dessen sichtbarer Bereich nun fertig gestaltet und wieder in Betrieb genommen wurde. Im Laufe des Jahres wird das Layout jeweils an seinen Enden durch entsprechende Fiddle-Yards ergänzt werden, sodass ab 2019 ein öffentlicher Ausstellungsbetrieb möglich sein wird. Zur Hintergrundinformation verweise ich nachfolgend auf meine eigene Website, auf der auch eine kurze Geschichte sowie technische Daten dieses Layouts zu finden sind.

https://www.phils-miniaturwelt.at/ausstellungs-layouts/plankwell-00-gauge/

Aus Platzgründen besteht der Eintrag aus 2 Teilen - in diesem Sinne viel Spaß beim Rundgang durch Plankwell Yard und

viele Grüße aus Wien,

Phil


Unmittelbar nach der szenischen Fertigstellung des Layouts entstand diese Überblicksaufnahme in meiner Werkstätte - bei Gelegenheit werde ich noch Tageslichtaufnahmen in einem eigenen Eintrag nachreichen.

Im Vordergrund verläuft die eingleisige Strecke (Branchline) durch überwiegend ländlich geprägte Landschaft, dahinter befindet sich der Abzweig in den Yard.

Ein Field Marshall-Traktor mit Hänger (Oxford Diecast) im Einsatz auf der Weide, der Farmer sitzt auf der tuckernden Maschine und gibt dem Helfer seine Anweisungen.

Die British Rail Class 121/122, im Volksmund auch "Bubblecar" genannt, ist auf dem Layout im Personenverkehr eingesetzt - hier passiert der Triebwagen (Hornby) die Gegend entlang von Plankwell Yard.

Die Rückleistung an der Branchline, das Dapol-Signal zeigt freie Fahrt in Richtung Fiddle Yard (nach englischer Gepflogenheit mit abgesenktem Signalarm).

Die zweite eingesetzte Personenzuggarnitur besteht aus einer Class 14XX mit einem typischen Push-Pull-Autocoach (Hornby), von einem Kollegen aufwändig umgebaut mit neuen feinen Radsätzen, Motor/Schwungmasse und LED-Beleuchtung.

Der Autotrain rollt gemächlich an den weidenden Schafen im Vordergrund vorbei, Wagen und Lok sind mit Figuren bestückt. In der Schafherde ist auch ein schwarzes Schaf vertreten.

Im rechten Teil des Layouts wird der Autotrain gleich die Szenerie verlassen, während auf der Wiese im Hintergrund ein alter Abbey-Sprite-Wohnwagen (Eigenbau in Karton- bzw. Papierbauweise) abgestellt ist. Dieser Wohnwagen wird mittelfristig durch ein LED-beleuchtetes Modell ersetzt werden, dieses muss aber erst neu gebaut werden...

Wenden wir uns nun dem Yard-Bereich zu: im linken Teil befindet sich ein Anschluss zu einem Kabelwerk "Plankwell Cable & Wire" - ein typisches Lastfahrzeug ist z. B. ein "Mechanical Horse", welches im Hintergrund gerade die Wechselauflieger bedient.

Das Layout wurde umfassend mit einer LED-Beleuchtung ausgestattet: im Hintergrund das Mechanical Horse (Oxford Diecast), davor wärmen sich zwei Arbeiter an einer alten löchrigen Blechtonne, in der ein Feuer angezündet wurde.

Ø-Userbewertung: 1 bei 1 Bewertungen. | Zum Seitenanfang
© des Blogs bei "Phil" - jegliche weitere Verwendung (Text/Bilder) benötigt seine Zustimmung.

Bisher wurden noch keine Kommentare hinzugefügt.

Kommentare können nur durch registrierte User eingegeben werden: Einloggen oder Registrieren.


Seitenaufrufe laufender Monat: 121; Vormonat: 196; Zum Seitenanfang