MEC N-Spur Austria - Ausbau Modulkombination Spitz/Donau - 14. 1. 18

Dieser Eintrag befindet sich in der Kategorie Anlagenbilder, Nenngröße 1:160
werbung

Hallo zusammen,

heute konnte ein kleines Modulprojekt weitgehend abgeschlossen werden, welches mich in meiner Werkstätte in den letzten Wochen begleitet hat: es geht um den Ausbau der Modulkombination Spitz/Donau - hierbei wurde das bereits bestehende Clubmodul der berühmten Ortsdurchfahrt von Spitz/Donau (Wachaubahn) durch ein weiteres Anschlussmodul (100 x 40cm) ergänzt. Dabei wurde die vorhandene Thematik (Weinberg und Straßenzeile) am Nachbarmodul fortgeführt und durch das Motiv einer typischen niederösterreichischen Kellergasse ergänzt. Desweiteren wurde die Bahnstrecke so angelegt, dass am Ende wieder ein Normanschluss (Flachprofil-Mitte) möglich wurde. Auch das Bestandsmodul erfuhr eine Aufarbeitung, indem ein aus der Anfangszeit dieses Moduls stammender Gleisbogen entschärft wurde - dieser "Streckenausbau" wurde unter der Verwendung eines PECO-Betonschwellengleises als Gleisneulage und der Einrichtung einer kleinen Gleisbaustelle realisiert. Bis auf wenige Kleinigkeiten ist dieses Doppelmodul nun werkstattmäßig fertig. Nach dem Abwarten einer günstigen Wetterlage zum Aufbringen einer abschließenden Mattlackfixierung im Freien kann es anschließend wieder zurück an den Clubstandort gebracht werden - nicht zuletzt um Platz für neue Projekte zu schaffen...

Beste Grüße, Phil

https://www.phils-miniaturwelt.at/

http://www.mec-austria.at/


Der Beginn des neuen Erweiterungsmoduls zeigt uns hier den Bereich der Weinkeller, welche teilweise auch oberirdisch angelegt sind. Ein Nostalgie-Personenzug mit Spantenwagen passiert die Szenerie.

Ein gemütlicher Nachmittag am Ende der Kellergasse: ein paar Einheimische treffen sich zum Tratschen, daneben lagern nicht mehr benötigte Weinfässer, die Bottiche werden am Traktoranhänger zwischengelagert.

Manch ein Weinkeller wird seit Jahrzehnten nicht mehr benutzt und verfällt. Neben der Scheune (Microwelten) verrostet die Karosserie eines alten VW-Käfers...

Von der Scheune abwärts verläuft die eigentliche Kellergasse mit den unterirdisch angelegten Erd-Weinkellern. Die Fassaden sind mit unterschiedlichen Farben getüncht.

Eine Miniszenerie in der Kellergasse - der Platz neben der Scheune wird auch zum Abstellen eines alten Wohnwagens (Intercamp - ehemaliges DDR-Modell) genutzt. Die Kellergassen-Gebäude (Lasercut) stammen aus dem Sortiment von Architekturmodelle Weiss.

Die bereits am Bestandsmodul von Spitz vorhandene Häuserzeile wurde auf dem neuen Erweiterungsmodul fortgeführt - hier kamen Häuser in Lasercutbauweise von MICROWELTEN zum Einsatz.

Gelangen wir nun weiter auf das Bestandsmodul - hier wurde ein zu enger Kurvenradius durch eine Gleisneulage ausgebaut. Zum Einsatz kam das PECO-Betonschwellengleis, welches mit echtem gebrochenen Diabas-Gleisschotter aus dem Hartsteinwerk Kitzbühel (zu beziehen als MOBALIT beim MBC Wilder Kaiser) eingeschottert wurde.

Das Schotterbett wurde hier bewusst nicht gealtert/patiniert - zur Nachbildung einer eben fertig gewordenen Gleisbaustelle wurden diverse Werkzeuge und Gleisbauarbeiter (NOCH) positioniert.

Der Zugbetrieb auf der Wachaubahn konnte eben wieder aufgenommen werden, die abschließenden Arbeiten am neuen Gleis werden während des laufenden Betriebes durchgeführt.

Die Gleisneulage endet unmittelbar vor der Brücke bei der Ortsdurchfahrt Spitz/Donau, hier wurde das neue Gleis an den Altbestand angeschlossen. Die JC 2043er ist mit einem Sonderzug unterwegs in Richtung Weitenegg in der Wachau, während der MB 0303 Reisebus gerade mit einer Gruppe japanischer Touristen eintrifft.

Abschließend bitte ich noch um Nachsicht bei der Bild- bzw. Beleuchtungsqualität, da Tageslichtaufnahmen im Freien bei der derzeitigen Wetterlage leider nicht möglich sind - besten Dank.



Ø-Userbewertung: 1 bei 4 Bewertungen. | Zum Seitenanfang
© des Blogs bei "Phil" - jegliche weitere Verwendung (Text/Bilder) benötigt seine Zustimmung.


Folgende Kommentare wurden hinzugefügt:

Kommentar von kilowatt am 14. 1. 18
Hallo, Phil,

sehr angenehme Gestaltung, sehr schlicht, regional geprägt, und dadurch insgesamt realitätsnah!

Gefällt mir sehr!


Alles Gute

Klaus

Kommentar von ismael am 16. 1. 18
Wunderschön!

lg
ismael

Kommentare können nur durch registrierte User eingegeben werden: Einloggen oder Registrieren.


Seitenaufrufe laufender Monat: 94; Vormonat: 719; Zum Seitenanfang