Peter S., alias "mkenb"

Mehr ->

Meine kleine Spur-N Anlage Teil 2 (Die ersten Gleise)

Erstellt am Dienstag, 13. Februar 2024, zuletzt aktualisiert am Mittwoch, 14. Februar 2024


DIE ERSTEN GLEISE WERDEN VERLEGT

Als Gleismaterial verwende ich Peco Code55 Gleise und Weichen für den sichtbaren Bereich. Was ich später im Schattenbahnhof verwende steht noch nicht fest. Ich befestige die Gleise mit den kleinen Schienennägeln von Peco. Als Antriebe für die Weichen benutze ich die Peco PL10 Antriebe, bin damit aber nicht besonders zufrieden. Die werden evtl. noch gegen andere ausgetauscht. Bin mir da aber noch nicht ganz sicher was ich da verwenden soll. Es soll alles per PC (DCC mit Windigipet) digital gesteuert und geschaltet werden. Aber soweit bin ich noch lange nicht. Leider habe ich erst nach dem Einschottern der Gleise gemerkt, dass ich den Schallschutz vergessen habe einzubauen. Egal, es werden mir noch einige Fehler beim Bau meiner Anlage passieren, aber dazu später mehr.

Die Drehscheibe im kleinen BW ist von Peco und ist nicht elektrisch betrieben. Die muss dann halt von Hand gedreht werden.

LG
Peter


Ø-Userbewertung: (6 Bewertungen)
© des Blogs bei "mkenb" - jegliche weitere Verwendung (Text/Bilder) benötigt seine Zustimmung.


Beitrag bewerten:

Nur registrierte User dürfen Bewertungen vornehmen.
Einloggen | Registrieren


Folgende Kommentare wurden hinzugefügt:

Carste-N am Dienstag, 13. Februar 2024
Hallo Peter,

bei dir scheint eine hübsche Anlage zu entstehen.

Schau dir mal die Weichenmotor von MTB an. Es gibt verschiedene Ausführungen, MP1, etc., je nach Ansteuerung und auch ob man z. B. Schraubklemmen oder gar Steckverbindungen wünscht. Sie funktionieren sehr zuverlässig und sind günstig. Da du oben nicht gedämmt hast, surrt es eben auch von unten 8-)

Viele Grüße
Carsten

FreddieW am Mittwoch, 14. Februar 2024
Hallo Peter,
Eine slide "Holz-Arbeit", sprich: Unterbau, die / den Du da gemacht hast - wollte Ich schon zum ersten Teil Deines Bauberichtes angemerkt haben.
Das Du, wie Du selber sagst, den "Schall-Schutz" unter den Gleisen (z B Kork usw) vergessen hast, Koenntest Du, wenn alles verkabelt ist, noch unterhalb der Gleise mildern. Da Dein Unterbau auf Grund der Konstruktion wie ein Resonanz-Koerper (aehnlich z B einer Guitarre) wirkt, koenntest Du, wenn alles fertig ist, nachtraeglich von unten Daemm-Schutz anbringen (max 10 cm dicke Lagen von Styropor, Schaum Stoff usw). Das "verschluckt" die Resonanzen betraechtlich.
Ich hatte das 'mal vor laengerer Zeit bei Modul-Kaesten fuer eine Club-Anlage praktiziert, wo die Gleise aus bestimmten Gruenden absichtlich nicht unterfuettert waren.
Die Resonanz / Schall Verminderung war enorm...
Gruesse
FreddieW

mkenb am Mittwoch, 14. Februar 2024
Hallo Carsten, ja das mit den Antrieben muss ich noch mal ändern. Diese Höllendinger die ich da verbaut habe taugen nix. Danke für den Tipp.

Hallo FreddieW, danke für den Tipp mit der Dämmung. Das werde ich bestimmt so machen.

Kommentare können nur durch registrierte User eingegeben werden: Einloggen oder Registrieren.


Weitere Beiträge von mkenb:
Ähnliche Beiträge:

Seitenaufrufe aktueller Monat: 830
Einloggen




Noch nicht registriert?

Hier kostenlos registrieren: