Hilfe zum Bereitstellen von Bildern

Hier gibt es einige Tipps, wie man Informationen zum Bild auslesen kann und wie man ein Bild entsprechend zurechtrichten kann, so dass es einfach bei mobablog.INFO eingefügt werden kann.

Diese Tipps richten sich an Anfänger in Sachen Bildbearbeitung - daher stützen sich die Tipps auch auf einfache Programme und das in Windows-Umgebung.

Feststellen der Bildgröße

bildgröße im explorer
Die einfachste Art, die Bildgröße und Bildabmessungen eines Bildes herauszufinden ist, indem man das Bild im Datei-Explorer makiert und die jeweiligen Informationen in der Statusleiste abliest (rote Markierung).

Wenn sie mit dem Mauszeiger über dem Bild stehen und für etwa eine Sekunde ruhig halten, dann kommt normalerweise ein kleines Fenster, in dem die Informationen ebenfalls angezeigt werden.

bildgröße im explorer
Das hier als Beispiel gezeigte Bild hat zu große Abmessungen, um direkt auf mobablog.INFO eingestellt zu werden - es hat 3087 x 1730 Pixel. Wie das Bild nun entsprechend verkleinert werden kann, sehen sie unter dem nächsten Punkt "Bilder bearbeiten".

Sollte die Statusleiste nicht sichtbar sein, dann können Sie diese über das Menü
"Ansicht - Statusleiste" einschalten:

statusleiste im explorer

Über das Menü "Ansicht" können Sie übrigens auch die kleine Bildvorschau aktivieren, falls diese nicht aktiv ist. Sie müssen dazu auf "Miniaturansicht" klicken (im gezeigten Screenshot bereits aktiviert).

Bilder bearbeiten

Generell empfiehlt es sich, dass sie die Bilder, die bearbeiten und online stellen möchten, zuerst in einen eigenen Ordner kopieren - damit bleiben Ihre Original-Bilddateien erhalten, auf die sie im Falle eines Missgeschickes bei der Bearbeitung zurückgreifen können!

Mit Windows wird auch der sogenannte Microsoft-Photo-Editor mitgeliefert. Das ist ein einfaches Programm, mit dem man Bilder bearbeiten kann (selbstverständlich gibt es weitaus bessere Programme zur Bildbearbeitung - aber die sind nicht standardmäßig auf dem Computer installiert).

Öffnen Sie den Microsoft Photo Editor über das "Start"-Menü oder klicken sie mit der rechten Maustaste auf das Bild und wählen Sie "Öffnen mit..." und wählen Sie dort den Microsoft Photo Editor.

statusleiste im explorer
Hinweis: Der Microsoft Photo Editor muss nicht unbedingt an erster Stelle der Liste sein! Es mag sogar sein, dass sie ihn aus der Liste unter "Programm auswählen..." heraussuchen müssen.

Der Photo Editor bietet einige grundsätzliche Fotobearbeitungsfunktionen an, die hier auszugsweise kurz erklärt werden:

photo editor

Punkt 1: Zuschneiden

Unter dem Punkt "Zuschneiden" können Sie einen bestimmten Ausschnitt aus dem Bild herausnehmen, indem Sie die Ränder zuschneiden. Wenn sie bei Einheit "Pixel" wählen (rechtes rotes Oval), dann können Sie ihr Bild Pixelgenau zuschneiden.
Geben Sie nun einfach die Werte für den linken und den oberen Rand ein. Für den rechten und unteren Rand müssen sie ebenfalls einen vom linken bzw. oberen Rand gezählten Wert angeben. Wenn Sie den Wert so belassen, wie er vor-ausgefüllt ist, dann wird rechts und unten nichts abgeschnitten.

photo editor

TIPP: Wählen Sie den Bereich zum Zuschneiden bereits vorab aus, indem Sie den Mauszeiger auf den gewünschten Schnittpunkt stellen - sie sehen den entsprechenden Pixelwert dann in der unteren Statusleiste (siehe Pfeil im oberen Bild).

Punkt 2: Größe ändern

Diesen Punkt sollten Sie als letzten Punkt der Bearbeitung durchführen!
Wählen Sie wiederum als Einheit "Pixel" und geben sie als Breite einen Wert knapp über 600 Pixel ein. Die Höhe ergibt sich automatisch, soferne sie nicht die Option "Verzerrung zulassen" aktivieren. Für hochformatige Bilder sollten sie die Höhe mit einem Wert über 600 Pixel eingeben.

photo editor

Punkte 3 und 4:

Auf diese Punkte wird hier nicht näher eingegangen. Unter Punkt drei haben Sie die Möglichkeit das Bild entsprechend zu drehen oder auch zu spiegeln, soferne dies notwendig ist. Unter den Punkten vier können Sie Helligkeit, den Kontrast und die Farbe verändern. Damit lässt sich das Aussehen des Bildes noch korrigieren.

Letzter Punkt - Speichern:

Zum Speichern gehen Sie auf "Datei - Speichern unter..." (auch wenn Sie eigens zum Bearbeiten eine Kopie des Bildes angelegt haben, die nun überspeichert werden soll).
Bei dem sich öffnenden Fenster klicken Sie nun auf "Weitere >>" (rotes oval im nächsten Bild).

photo editor

Hier können Sie die Komprimierung der JPG-Datei angeben (JPEG-Qualitätsfaktor). Nehmen Sie hier einen Wert zwischen 80 und 90. Als Dateityp müssen sie unbedingt "JPEG File Interchange-Format..." wählen - andere Dateiformate können bei mobablog.INFO nicht heruntergeladen werden.

photo editor

Wenn Sie bereits eine Kopie Ihrer Originaldatei bearbeitet haben, dann brauchen Sie den Dateinamen nicht zu ändern. Die Nachfrage, ob Sie die Originaldatei überschreiben wollen, müssen sie bejahen.

Wenn Sie die Originaldatei geöffnet haben, dann speichern Sie die Datei unbedingt unter einem neuen Namen! Ansonsten haben Sie nur noch eine verkleinerte Datei und das Originalbild ist unwiederbringlich verloren.

Eine eventuelle Fehlermeldung, dass das gewählte Dateiformat keine Transparenzen unterstützt einfach auf "Ignorieren - Ja" bestätigen.

Dateigröße und Abmessungen erneut kontrollieren

Das verkleinert abgespeicherte Bild hat nun nur noch 64 kB bei einer Auflösung von 700 x 434 Pixeln. Damit erfolgt der Upload auf den mobablog-Server um ein vielfaches schneller und der Server wird nicht so stark belastet, was wiederum Ihnen als Leser zugute kommt.

statusleiste im explorer

Allgemein

Sollten Sie ein anderes Bildbearbeitungsprogramm zur Hand haben, dann können Sie auch dieses verwenden. Bei den meisten Programmen sind die Bearbeitungsschritte so ähnlich aufgebaut.
Benützer von Macintosh- oder Linux-Rechner haben gewöhnlich ohnehin gute Computerkenntnisse, weshalb darauf hier nicht näher eingegangen wird.

Seitenaufrufe aktueller Monat: 58;