MEC N-Spur Austria - Unterwegs an der Modulstrecke - Teil 2 - 24. 9. 17

Dieser Eintrag befindet sich in der Kategorie Anlagenbilder, Nenngröße 1:160
werbung

Willkommen im Teil 2 unserer Streckenwanderung,

hier geht es nun weiter auf das neueste Modul in der Reihe - es handelt sich um ein Motiv mit "Kapelle und Feldmesse", wobei hier in erster Linie auf die bewährten Lasercut-Modelle von MICROWELTEN zurückgegriffen wurde. Daneben wurde aber auch sehr viel selbst gebaut und gestaltet - so sind z. B. sämtliche Bäume auf diesem Modul im Eigenbau nach der Drahtmethode entstanden.

Viel Spaß mit den Bildern und beste Grüße,

Phil

http://www.mec-austria.at/

https://www.phils-miniaturwelt.at/


Die Bahnstrecke verläuft auf diesem Modul in einem Einschnitt, der von einer steinernen Straßenbrücke überquert wird.

Hier nun ein Blick auf die Steinbrücke, sie stammt aus dem Gipsbrückensortiment von Modellbau Luft.

Auf dem Modul gibt es auch zwei Bildstöcke - der eine befindet sich auf einem Aussichtsplatz gegenüber der Kapelle, Tisch und Bänke aus Lasercut laden zum Verweilen ein.

Der zweite Bildstock steht am Wegesrand bevor man zur Kapelle gelangt. Die Klosterschwester huldigt hier der "heiligen Apollonia", welche hinter dem feinen gelaserten Gitter in den Bildstock eingebaut wurde, naja ein wenig klein in Spur N :-)

Da vor der Kapelle heute eine Feldmesse stattfindet, sind schon zahlreiche Besucher auf den umliegenden Wegen unterwegs.

Hauptmotiv und Eycatcher auf diesem Modul ist jedoch die Kapelle, welche im Original auf dem Sölkpass (Steiermark) steht. Am Vorplatz haben sich bereits zahlreiche Gottesdienstbesucher eingefunden.

Die Messe wird von einer Abordnung der örtlichen Musikkapelle musikalisch umrahmt, bemerkenswert ist auch der improvisierte "Altartisch" mit passendem Tuch und Kelch für den Messwein.

Hier mal ein Blick von der anderen Seite auf die Szenerie mit Kapelle und Vorplatz. Der schon etwas ältere BMW im Hintergrund gehört dem Hochwürden, mit dem PKW-Anhänger (Eigenbau in Papierbauweise) werden dann nach der Messe die nicht mehr benötigten Bänke abtransportiert.

Zum Abschluss noch ein "Schrägluftbild" des fertigen Moduls - es hat eine Länge von 50cm bei einer Breite von 40cm (Normmodulanschluss).

Ich hoffe, die kleine Wanderung entlang unserer Module hat ein wenig Spaß gemacht - Thomas-the-Engine sieht das genauso und saust noch mal kurz über die Strecke...:-)

Ø-Userbewertung: 1 bei 1 Bewertungen. | Zum Seitenanfang
© des Blogs bei "Phil" - jegliche weitere Verwendung (Text/Bilder) benötigt seine Zustimmung.

Bisher wurden noch keine Kommentare hinzugefügt.

Kommentare können nur durch registrierte User eingegeben werden: Einloggen oder Registrieren.


Seitenaufrufe laufender Monat: 69; Vormonat: 152; Zum Seitenanfang